Hepatitis AVorsicht bei ungekochten Speisen

ist weltweit verbreitet und wird durch ein Virus hervorgerufen, das durch verunreinigtes Trinkwasser /  Lebensmittel (Gemüse, Muscheln, Getränke, Eis) auf den Menschen übertragbar ist.

Impfung und hygienische Massnahmen schützen vor Hepatitis A

140118770wasserWann impfen?

Bei Reisen in Länder mit erhöhtem Hepatitis A-Vorkommen z.B. in Asien, Afrika, Mittel- und Südamerika. Wichtig: zusätzliche Einhaltung hygienischer Massnahmen (Genuss von industriell abgefüllten oder  gekochten Getränken, Schälen von Obst, Verzicht auf rohe Meerestiere )

Patienten mit Krankheiten der Leber bzw. mit Leberbeteiligung.
Personen  mit  einem  Sexualverhalten mit erhöhtem Infektionsrisiko beinhaltet, wie  z. B. Männer, die Sex mit Männern haben

Impfschema der Hepatitis A: 2 Impfungen

Vom 1. bis zum 19. Geburtstag: Havrix 720®;
vom 19. Geburtstag an : Havrix1440®.
Die Impfung erfolgt idealerweise 1- 2 (-4 Wo) (oder kürzer) vor der Abreise beim  Hausarzt , ist gut verträglich und bietet einen guten Schutz vor der Infektion. Eine 2. Impfung (frühestens 6 -12 oder mehr Monate danach) erfolgt bei erneuter Reise in Länder mit Uebertragungsrisiko. Es braucht circa 10 Tage, bis der Impfschutz aufgebaut ist.

Bei Kindern empfehle ich ein individuelles Vorgehen mit
(Havrix 720®) ( alternativ auch mitTwinrix 720/20®), womit das Kind gleichzeitig gegen Hep B geimpft wird!
Kriterien wie

Reisen in ein Hochrisikolaender / Langzeitaufenthalte / wiederholte Besuche bei Verwandten in trop. Ländern / Alter des Kindes >4y / Besuch Kinderkrippe

sprechen für eine Impfung gegen Hep A (und evt. gleichzeitig gegen B)

Wie lange dauert der Impfschutz

nach 2 Impfungen in mehr 95% circa 25 Jahre (unterschiedleiche Herstellerangaben)

Impfstoff gegen Hepatitis A und B

Twinrix720/20®). Vom 1. bis zum 16. Geburtstag: 2 Dosen Twinrix 0 Mon / 6 Mon.Vom 16. Geburtstag an: 3 Dosen Twinrix 0 Mon / 1 Mon / 6 Mon. Schnellimpfschema: 4 Dosen Twinrix: 0 / 7Tage /21 Tage/ 12 Mon.Arztbesuch (2) -4-8 Wochen vor Reiseantritt!

KHepatits A und die Schweiz: Häufung der Fälle

Das Bundesamt für Gesundheit in der Schweiz verzeichnet seit Beginn 2017 zweieinhalbmal mehr Hepatitis-A-Fälle als im Vorjahr. Es sind dreimal mehr Männer als Frauen betroffen. Aufgrund eines europaweiten Ausbruchs von Hepatitis A unter Männern, die Sex mit Männern haben (MSM), kann nicht ausgeschlossen werden, dass auch in der Schweiz wohnhafte MSM betroffen sind.

Fragen

„reise für 3 Monate nach Indien und Südostasien. Brauch ich die Impfung?“
ja, sicherlich empfohlen  fürr längere (Backpcker)  in Gebiete mit hohm Infektionsrisiko

„hatte vor 10 Jahren Havrix 1 malig gehabt und reise nach Nepal.  Wieviel Mal muss ich nachimpfen?“
einmal. Jede Impfung zählt.

„Wieviel kostet der Impfstoff?“
gut 50 Franken (zuzüglich Kosultationsgebühr)
Rückvergütung ausschliesslich  durch eineZusatzversicherung.

durch Grundversicherung in speziellen Situationen rückerstattbar:

-chronischer Lebererkrankung,
-bei Kindern aus Ländern mit mittlerer und hoher Endemizität,
-bei drogeninjizierenden Personen sowie bei
-Männern mit sexuellen Kontakten zu Männern

Links

Kasuistik Hepatitis A Impfung bei (Klein) Kindern
Havrix oder Twinrix

Hepatitis B

Dr.G.Heeb, St.Gallen Juni 2018